Renate Jantschitsch

Renate Jantschitsch

Kinesiologin,
Impuls-Botin, Büroservice, Layout- und Webdesign
Graz-Umgebung, 8142 Dobl-Zwaring

Ohren auf sperren

Wir werden permanent mit verschiedensten Reizen konfrontiert – davon nehmen wir allerdings nur einen Bruchteil wahr, da unser Gehirn Spitzenleistungen im Aussortieren leistet. Im Laufe unseres Leben setzt es sozusagen im mehr Filter, damit wir uns bewusst nur mit den vermeintlich „Wichtigsten“ Dingen befassen müssen.

Kinder saugen naturgemäß alles in ihrer Umgebung auf, um daraus zu lernen.

Deswegen ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich speziell Schulanfänger oft schwer tun, sich explizit nur mit einer Sache zu beschäftigen und sich darauf zu konzentrieren. Viel lieber schauen sich Kinder um und hängen den eigenen Gedanken, ganz nach ihren Bedürfnissen, nach.

Da bleibt für das Erzählen und Erklären meist wenig Gehör.

Deswegen zuerst einmal Ohren aufsperren –

das klappt mit der Denkermütze aus Brain Gym® richtig gut.

Aber auch alle, die als Erwachsene Schwierigkeiten haben, Ausgesprochenes richtig zu verstehen, ist folgender Tipp – am besten gleich mitmachen:
die Daumen hinter die Ohrmuschel legen und mit den Zeigefingern jeweils das das Ohr nach hinten aus streichen und gleich von oben nach unten so „weiterwutzeln“.
 
Die Ohren werden richtig heiß dadurch – da am Ohr auch ganz viele Akkupunkturpunkte liegen, aktivierst du auch noch andere Dinge und förderst so dein Immunsystem.
 

by Renate Jantschitsch

 

Bitte teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email