Nicole Bernhauser

Nicole Bernhauser

Zert. Kinesiologin, Judenburg
Kinesiologie-Studio Bernhauser

Stell dir vor: Bei deinem Auto sind der 1. und 4. Gang kaputt

 

Ein Vergleich

Ohne den 1. Gang bringst du dein Fahrzeug nur schwer in Bewegung. Der Start ist holprig, der Motor stirbt ab. Du hast Stress, weil du schon längst bei der Arbeit sein solltest.

Bist du endlich losgefahren, merkst du spätestens auf der Autobahn, dass dein Auto nicht die volle Leistung bringen kann, wenn es im 3. Gang dahinrauscht. Du wirst zu spät kommen.

Das ganze Fahrzeug leidet, der Spritverbrauch steigt enorm, die Teile werden heiß, die Leitungen glühen. Und dir wird sowieso gleich übel vor lauter Sorge. Ums Auto, um deine Arbeit, um dich.

Was hat das mit Kinesiologie zu tun?

Jetzt stell dir vor, es geht gar nicht um dein Auto, sondern um dich. Um deinen Körper! Wie bitte?

(… bei mentalem oder emotionalem Stress, Ärger, Ängsten, körperlichen oder emotionalen Traumata, oder wenn bevorstehende Situationen oder Ereignisse Stress erzeugen.)

Vermeintliche Schonhaltung liefert auf Dauer mehr Problemstellungen…

Aus irgendeinem Grund hat dein Körper einen Muskel in den Schongang versetzt. Das kann eine Verletzung, ein Schock oder eine Überanstrengung sein. Der „geschonte“ Muskel erledigt jetzt seine Aufgabe nur mehr eingeschränkt. Die Nerven leiten falsche Informationen ans Gehirn. Das Gehirn organisiert einen Ersatz für die „Fehlfunktion“. Andere Muskeln übernehmen die Aufgabe des betroffenen Muskels. Dafür sind sie aber auf Dauer nicht geeignet. Es folgt Schwäche, Bewegungseinschränkung und/oder Schmerz.

Das kennen wir nur zu gut, wenn wir nach einer Verletzung eine Schonhaltung einnehmen. Eine Weile geht es gut, aber bald macht sich die ungewohnte, weil falsche Haltung schmerzlich bemerkbar.

 

Die gute Nachricht – Hyperton X Balance

 

Eine Hyperton X Balance. bietet hier eine effektive Hilfestellung. Eine qualifizierte Kinesiologin (oder ein ebensolcher Kinesiologe) findet über den kinesiologischen Muskeltest den hypertonen (schwächeren) Muskel und verhilft ihm, seine ursprünglichen Aufgaben wieder zu übernehmen.

Sehr oft blockiert auch eine Emotion, ein Lebensereignis, das uns gar nicht mehr bewusst ist, einen Muskel. Der kinesiologische Muskeltest kann es wieder aufspüren und klären.

Durch Anspannung und Entspannung wird das fehlerhafte System zurück auf Anfang gesetzt. Jeder Muskel übernimmt seine Aufgabe, die Reizweiterleitung im Körper verläuft stressfrei. Wir sind ausgeglichen.

 

Wer

profitiert davon? – Beispiele

  • Ein Schüler, der Lernstoff erarbeiten und wiedergeben soll, verbessert seine Lern- und Konzentrationsfähigkeit beim Lesen, Schreiben, Hinhören.
  • Ein Sportler erreicht bessere Flexibilität und reduziert sein Verletzungsrisiko durch ausgeglichene Bewegungsfähigkeit.
  • Jeder Mensch unterstützt damit sein gesamtes Potenzial, kann mit Leichtigkeit alle Register ziehen und steigert seine Eigenverantwortlichkeit und Selbstbestimmung.

Wo gibt es Hyperton X?

Bei deiner Kinesiologin! Infos dazu findest du auf www.öbk.at.

Bleib flexibel und entspannt!

 
by Nicole Bernhauser
 
Bitte teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email