„Wie schön, dass du dich getraut hast, deiner Intuition zu folgen! Schau, wohin sie dich heute wieder geführt und was sie deiner Klientin alles ermöglicht hat!“
DI (FH) Esther Engele

DI (FH) Esther Engele

Kinesiologin
ee-motion Praxis für Kinesiologie
8045 Graz

Intention goes ~ Energy flows

 
 

Vertrauen. Das Um und Auf meiner Arbeit…

Das Vertrauen meiner KlientInnen in mich – bei und von mir verstanden, sorgsam begleitet und gut aufgehoben zu sein.
Mein eigenes Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten.
Das Vertrauen in den Prozess… Dem Prozess zu vertrauen, heißt meiner Intuition zu vertrauen.

Sie nämlich ist der rote Faden, der mich – neben meinem methodischen Fachwissen und den daraus resultierenden, kinesiologischen Techniken – durch eine Behandlung leitet. Von der Begrüßung, über den gesamten Verlauf der Behandlung mit all ihren Ereignisse bis hin zur Verabschiedung – meine Intuition ist die Klammer, die unsichtbar alles zusammenhält, quasi den Überblick bewahrt.

Für mich selbst ist es immer wieder aufs Neue faszinierend zu erkennen welche Kraft darin liegt, meine Intuition wahrzunehmen, ihr zu vertrauen und mich von ihr durch Balancen und Interventionen führen zulassen. Das erfordert natürlich auch ein gewisses Maß an Flexibilität, denn von einem starren Vorgehen, gleich einem „Kochrezept“, muss man sich mitunter einmal verabschieden. Vielmehr sind dann ein lebendiges und kreatives Procedere, ein behutsames und feinfühliges Mitschwingen mit Klientin/Klient und ein spontanes Reagieren gefragt.

An dieser Stelle sei allerdings betont, dass ich mich in so einem Fall keineswegs von der Kinesiologie und ihren Techniken entferne oder abwende – ganz im Gegenteil. Ich erlaube mir nur einen neuen, weiteren Blickwinkel auf das Geschehen innerhalb einer Behandlung, der meine Handlungsspielräume enorm erweitert und bereichert.

Von dieser Metaebene aus kann ich dann auf mein volles Potential – Methodenwissen, persönliche Stärken/Vorlieben und Erfahrung – zugreifen.

Ich kann aus dem Pool aller meiner Fähigkeiten wählen und exakt das einsetzen, was genau in diesem Moment gebraucht wird. Dadurch kann der Prozess so richtig in Schwung kommen, an Fahrt aufnehmen. Die Energie beginnt zu fließen!

 

Ein großartiges und bestärkendes Gefühl der Dankbarkeit stellt sich ein:

„Wie schön, dass du dich getraut hast, deiner Intuition zu folgen! Schau, wohin sie dich heute wieder geführt und was sie deiner Klientin alles ermöglicht hat!“

 

Vertrauen darf sich entwickeln wie ein Baum – es beginnt als kleines Pflänzchen und wächst tief in die Erde und hoch hinaus in den Himmel

Dieses Vertrauen zu entwickeln geschieht freilich nicht über Nacht. Es muss gleichsam einem kleinen Pflänzchen gehegt und gepflegt werden, um wachsen zu können, damit aus ihm eines Tages ein vitaler Baum werden kann – mit starken Wurzeln tief in der Erde und einer großen, luftigen Krone, die bis in den Himmel reicht…

by DI (FH) Esther Engele

 
 
 
Bitte teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email